Atze – ein Berliner Hundeleben und alles drum herum

August 4, 2012

Die Wiener Straße in Kreuzberg

Filed under: Kreuzberg — Schlagwörter: , , , — HundAtze @ 4:00 pm

Benannt wurde sie am 9. Oktober 1873 nach der österreichischen Hauptstadt Wien, als die ersten Züge vom damaligen Kopfbahnhof Görlitzer Bahnhof (heute U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof) nach Wien fuhren.

– das ehemalige Leihhaus des Görlitzer Bahnhofs (Nr. 18), das heute unter Denkmalschutz steht;
– Mietshäuser unter Schutz: die 1874 und 1876 von W. Wagner errichteten Häuser Nr. 8 und 9, die Häuser 12/13 (errichtet von W. Schroeder) sowie das 1887 von M. Koch gebaute Mietshaus Nr. 69;
– der Görlitzer Park;
– das Bad am Spreewaldplatz, in dessen Eingangsbereich eine Gedenktafel für 295 Menschen steht, die am 21. August 1947 aus dem Exil in Shanghai nach Berlin zurückkehrten;
– an der Ecke Skalitzer Straße befand sich eine Filiale der Supermarktkette Bolle, die bei den Ausschreitungen der Mai-Demonstration vom 1. Mai 1987 geplündert und später von einem Serienbrandstifter ohne Verbindung zu den Randalierern angezündet wurde. (seit 2008 Maschari-Center mit der Umar-Ibn-Al-Khattab-Moschee)

Juli 27, 2012

Krongut Bornstedt am Schloss Sanssouci

Filed under: Hundeleben,Potsdam — Schlagwörter: , , , , , — HundAtze @ 6:00 pm

[nggallery id=313]

Man kann es kaum besser beschreiben als das Krongut Bornstedt in Potsdam auf seiner Homepage: „Das Krongut Bornstedt ist ein einzigartiger Veranstaltungsort und eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region Berlin-Brandenburg. Das denkmalgeschützte Areal ist Teil der UNESCO-Weltkulturerbestätten und fügt sich ein in das Ensemble der berühmten Schlösser und Gärten der Stadt Potsdam…[weiterlesen: www.krongut-bornstedt.de]“

Nicht untergehen darf hierbei die Königlichen Hofbäckerei und die Hofbrauerei, sowie weitere Hof-Handwerke.

Juni 26, 2012

Geburtstags-Sightseeing

Wow, heut habe ich mal wieder sehr viel von Berlin gesehen. Meine Geburtstags-Sightseeingtour startete am Kurfürstendamm, führte mich über den Breitscheidplatz mit dem berühmten Wasserklops (Weltkugelbrunnen). Dort gab es einen Straßenkünstler, dessen rosa „Pausenschweinchen“ ich nicht widerstehen konnte und es als Spiezeug umfunktionierte.

Dann weiter in den Großen Tiergarten, entlang des Tiergartengewässers, vorbei an der (derzeit wegen Bauarbeiten leider gesperrten) Luiseninsel hin zum Goldfischteich. Unterwegs sah ich das Denkmal von Friedrich Wilhelm III. und das Beethoven-Haydn-Mozart-Denkmal.

Am Denkmal für ermordeten Juden Europas musste Frauchen selbstverständlich Bilder von mir machen, so durfte ich an verschiedenen Plätzen posten für die beste Aufnahme. Das zog natürlich den Blick der Touristen auf uns, und somit wurde sogar Frauchen ausnahmsweise auch mal zum Fotoobjekt.

Zum Schluss die Französische Straße – Augemschmaus gefolgt von Augenschmaus – entlang und ab in die U-Bahn, in der ich und ein kleines Kind noch unsere letzen Energien eines anstrengenden Tages für ein kurzes gemeinsames Spiel in der U-Bahn freisetzten.

Ein herrlicher und sehr abwechslungsreicher Sommertag!

[nggallery id=256]

März 4, 2012

Düppler Forstkunst

Filed under: Hundeauslauf,Hundeleben,Zehlendorf — Schlagwörter: , , , , — HundAtze @ 5:00 pm

Kunstobjekte verschiedener Künstler im Westlichen Düppeler Forst:

[nggallery id=85]

Powered by WordPress